Wichtige Infos!

Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind ab dem 02.01.2019 bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2019 findet vom 19. - 21.07.2019 statt. Anmeldeschluss ist der 16.03.2019. Zu den Teilnahmebedingungen im Einzelnen s. Wallerangeln, Wallertrophy. Es wird dieses Jahr besonders spannend, denn Timo Weidhaus greift nach dem Triple.
Der Foto- und Videowettbewerb 2018 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2018". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2019 statt.
Wir begrüßen Sie herzlich am Vatertag (30.05.2019) auf unserem Stand/Gelände in Oberwallenstadt am Mainerlebnistag! Lassen Sie sich die Gewässerhege und das Angeln von unseren Leistungsträgern/einigen der besten Anglern in unserer Region, wie z.B. Welsangeln, Karpfenangeln, Feederangeln und Fliegenangeln, zeigen und erläutern. Man lernt nie aus!
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Neu im Jahr 2019 ist ein regelmäßiger Fliegenfischer Stammtisch, jeden letzten Freitag im Monat in der Gaststätte "Wallachei" in Lichtenfels unter Federführung von "easy flyfishing". Auch das neue Kursangebot ist unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Infoschreiben 2-2014

 

Sehr geehrte Anglerinnen und Angler!

 

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende entgegen. Wir wollen Sie in mittlerweile gewohnter Weise über die neuesten Entwicklungen in der Mainfischereigemeinschaft auf dem Laufendem halten:

  • Vorschriftenänderungen 2015:

Ab 01.01.2015 wird es zwei Veränderungen in den ergänzenden Bestimmungen geben:

  • Das Angeln auf Friedfische wird in der Zukunft nur noch vom 16.10. bis 30.11. jeden Jahres verboten sein, ein Stück mehr Freiheit also. Wir ermöglichen so zum einen, dass jeder, der sich auch bei kalten Temperaturen noch ans Wasser wagt, die Möglichkeit hat, ein paar Weihnachtskarpfen zu fangen. Selbstverständlich darf somit ab 01.12. jeden Jahres auch wieder das Senknetz zum Köderfischfang benutzt werden. Zum andern können so die Quappenangler in der besten Saisonphase mit Wurm angeln. Wir bitten aber darum, dass entsprechend große Haken benutzt werden, um ein Verangeln von untermaßigen Quappen zu vermeiden.
  • Ausdrücklich verboten ist die Mitnahme gehälterter, lebender Fische nach dem Angeln. Wer seine gefangenen Fische nicht sowieso schon direkt nach dem Fang tötet, sondern im Setzkescher hältert, muss diese nun auf jeden Fall töten, wenn er den Heimweg antritt. So wird das gesetzwidrige Umsetzen in andere Gewässer oder die verbotene gewerbsmäßige Nutzung verhindert.
  • Durchführung der Fischereikontrollen:

Leider haben sich bei den Kontrollen in diesem Jahr ein paar Schwerpunkte herauskristallisiert, die aufgrund der Häufung für die kommenden Jahre eine strengere Ahndung erfordern:

  • Die Einfahrt in Wiesen ist leider ein immer öfter auftretendes Ärgernis. Wir haben dieses Problem schon wiederholt angesprochen, leider ohne den erhofften Erfolg. Nun sehen wir uns gezwungen konsequenter durchzugreifen. Jahres- und Wochenkartenangler, die in Wiesen einfahren, werden für den Rest des Tages an unseren Gewässerstrecken einen Platzverweis erhalten. Tageskartenanglern wird der Erlaubnisschein entzogen. Besonders häufig trat dieses Problem am Reundorfer Baggerloch auf. Das Parken ist dort auf den hierfür ausgewiesenen Platz am nordwestlichen Ufer beschränkt. Wir werden diesen Parkplatz deswegen in den nächsten Wochen sanieren und auch Hindernisse errichten lassen, um das weitere Einfahren zum östlichen Bereich des Sees zu verhindern.
  1. Weiterhin stellte sich heraus, dass viele Angler sich ungern die Mühe machen, das Ergänzungsblatt durchzulesen. So kam es leider zu einer Vielzahl von Belehrungen, die sehr einfach vermeidbar gewesen wären. Um unser Ergänzungsblatt trotz aller notwendigen Bestimmungen dennoch auf eine Seite zu beschränken, ist eine relativ kleine Schriftgröße notwendig. Gerade wenn Sie an unseren Gewässern neu sind, sollten Sie sich noch vor dem Angeln unbedingt die notwendige Zeit nehmen, sich mit den Bedingungen bei uns vertraut zu machen.  

 

Abschließend bleibt zu berichten, dass 2014 aus unserer Sicht ein sehr erfreuliches Jahr war. Sie waren scheinbar mit unseren Gewässern zufrieden, sonst hätten sich nicht so viele entschieden, Erlaubniskarten bei uns zu kaufen. Wir werden deshalb in 2015 auch unsere konstant niedrigen Preise halten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen und kräftigen „Petri Heil“

 

Dr. Oliver Freiburg

Geschäftsführer Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR