Wichtige Infos!

Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2020 steht vor der Tür. Traditionell findet die Veranstaltung am 2. Wochenende des Lichtenfelser Schützenfestes statt, dieses Mal in der Strecke von Hochstadt bis Oberwallenstadt. Einzelheiten finden Sie in der Rubrik "Wallerangeln", "Wallertrophy 2020".
Der Foto- und Videowettbewerb 2019 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2019". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2020 statt.
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Die neuen Kursangebote 2020 von Easy-Flyfishing und Kilian Flyfishing sind unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Ramadama 2013

Am 16.03.2013 räumten Angler und Freunde der Mainfischereigemeinschaft Müll als die Ersten im Zuge der großen Räumaktion zum Weltwassertag von den Ufern des Mains. Die Aktion war ein voller Erfolg. Nachdem sich die Angler bei einem Kaffe bei der Fa. Angelspezi in Bad Staffelstein eingefunden und gestärkt hatten, gingen sie bei den noch winterlichen Minusgraden mit teilweise verschneiter Landschaft hochmotiviert zu Werke. Als sich die ausgeschwärmten Müllsucher nach drei Stunden wieder trafen, war das Erstaunen groß. Sogar ein Motorrad wurde aus dem Main gezogen und anschließend von der Polizei sichergestellt. Auch ein Mofa und eine Badewanne und andere kuriose Gegenstände fanden sich in den Fahrzeugen der Angler. Etliche Autoreifen, auch Matratzen, Gummibootreste und unzählige Glas- und Plastiktüten wurden von den eifrigen Sammlern aufgefunden. Nicht nur der von den Brüdern Günter und Robert Hofmann zur Verfügung gestellte Klein-Lkw war voll, auch die Fahrzeuge der anderen Teilnehmer, so auch der VW-Pritschenwagen von Tobias Gutgesell. Anschließend stärkten sich die Teilnehmer bei einem kleinen Imbiss. Die Organisatoren Martin Goller und Dr. Oliver Freiburg dankten den Teilnehmern und auch der Flussmeisterei, die sich um den Müll kümmerte, herzlich. Der Geschäftsführer der Mainfischereigemeinschaft gab der Hoffnung Ausdruck, dass dies der Beginn einer neuen, für den Erhalt der biologisch bedeutsamen Flusslandschaft wichtigen Tradition bei der Mainfischereigemeinschaft sein werde. Es herrschte Einigkeit, dass die Müllsammelaktion auch die Kameradschaft stärkte. Eine Wiederholung in 2014 gilt als sicher. Nach einem gemeinsamen Bild wurde der zahlreiche Müll auf dem Gelände der Flussmeisterei in Michelau wie vereinbart zur Entsorgung bereitgestellt.

Hier die Gruppe, die rund um die Schönbrunner Renaturierung unterwegs war mit ihrem beträchtlichen Fund. Eine andere Gruppe in Reundorf fand sogar ein komplettes Mofa, zum Glück ohne Fahrer.
Bild aller teilnehmenden Angler an der Müllsammelaktion mit einem kleinen Teil des gefundenen Unrats. Insgesamt war es eine sehr harmonische Veranstaltung, die in den nächsten Jahren sicher wiederholt wird.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR