Wichtige Infos!

Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind ab dem 02.01.2019 bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2019 findet vom 19. - 21.07.2019 statt. Anmeldeschluss ist der 16.03.2019. Zu den Teilnahmebedingungen im Einzelnen s. Wallerangeln, Wallertrophy. Es wird dieses Jahr besonders spannend, denn Timo Weidhaus greift nach dem Triple.
Der Foto- und Videowettbewerb 2018 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2018". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2019 statt.
Wir begrüßen Sie herzlich am Vatertag (30.05.2019) auf unserem Stand/Gelände in Oberwallenstadt am Mainerlebnistag! Lassen Sie sich die Gewässerhege und das Angeln von unseren Leistungsträgern/einigen der besten Anglern in unserer Region, wie z.B. Welsangeln, Karpfenangeln, Feederangeln und Fliegenangeln, zeigen und erläutern. Man lernt nie aus!
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Neu im Jahr 2019 ist ein regelmäßiger Fliegenfischer Stammtisch, jeden letzten Freitag im Monat in der Gaststätte "Wallachei" in Lichtenfels unter Federführung von "easy flyfishing". Auch das neue Kursangebot ist unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Barbenangeln im Main

63,5 cm, Strecke B, gefangen - wie nicht selten - beim Karpfenangeln im April 2014
 

Insbesondere die obere Strecke zwischen Hochstadt und Oberwallenstadt bietet Möglichkeiten zum gezielten Barbenangeln. Das heißt nicht, dass nicht auch in den anderen Streckenabschnitten Barben vorhanden wären, uns werden auch aus den anderen Strecken immer wieder gute Fische als Beifang gemeldet, die obere Strecke weist aber die ausgeprägteren Merkmale eine Barbenregion auf. Das gezielte Barbenangeln mit Bolognese- oder Feederrute ist nach unserer Kenntnis eher selten. Das erstaunt, denn die obere Strecke bietet dafür gute Möglichkeiten. Überhaupt bietet der Main vielfältige Möglichkeiten zum Feedern, die nach hiesiger Auffassung bisher noch unterbelichtet sind. Wenn man sich an die Besonderheiten des Feederns im Fluss gewöhnt hat, dann erliegt man schnell dem besonderen Charme dieses Angelns. Vielleicht schreckt den einen oder anderen der Aufwand einer guten Ausrüstung und die zum Teil regelrechte Wissenschaft des Fütterns und Köderns. Zum Glück gibt es aber - oft geschenkt - sehr gute Angelfilme auch über diese Art des Angelns. Es ist heute vorstellbar, dass ein aufmerksamer Angler allein durch das Ansehen und richtige Auswerten solcher Informationen die Angelfischerei auf einem vergleichsweise hohen Eingangsniveau betritt, während man früher - wie man so schön sagt - Jahrzehnte brauchte, um ein guter Mainangler zu werden. Der Anmut einer Barbe kann man sich jedenfalls nicht entziehen. Jeder Angler wird, auch wenn er schon viele Fische gefangen hat, noch sehr genau wissen, wann und wie er welche Barben gefangen hat, denn dieser Fisch prägt sich ein. Der Fang einer Barbe als Jungangler mag den Ausschlag für das spätere Angeln im Erwachsenenalter geben.

Unser Guide Thomas Pfeiffer mag es noch nicht glauben: Barbe auf Kunstköder in der unteren Strecke A im Sommer 2014
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR