Wichtige Infos!

Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2018 statt. Die Preisträger 2017 und die Einzelheiten finden Sie in der Rubrik "Filme, Bilder & Berichte", "Fotowettbewerb": Timo Weidhaus und Jörg Breidenbach mit Welsen aus der Strecke A.
Achtung!!! Von 01.01 bis 31.05. ist wieder Raubfischschonzeit. Jegliches Spinn-, Gummifisch- und sonstiges Angeln mit künstlichen Ködern (Blinker, Wobbler, Jiggen usw.) oder totem Köderfisch, Fischfetzen oder ahnlichen Ködern auf Hecht, Zander, Wels, Barsch, Rapfen, Döbel u.a. ist ausnahmslos verboten! Ausgenommen von diesem Verbot ist das Angeln auf Friedfisch mit Friedfischködern (Wurm, Mais, Bolies u.a.) und Welse, Döbel und Barsche mit Friedfischködern (z.B. Wurm oder Pellets).
Die jährliche Müllsammelaktion als Teilnahmevoraussetzung für die Wallertrophy fand wie angekündigt am 17.03.18 statt. Da es keine weiteren Anmeldungen für die Wallertrophy gab und alle Interessenten anwesend waren entfällt der Ausweichtermin am 24.03.18.
Die Erlaubnisscheine für die Bad Staffelsteiner Lauter sind auch 2018 im Angelspezi erhältlich. Vor bzw. beim ersten Angeln dort muss einen zusätzliche kostenpflichtige Einweisung erfolgen. Die terminliche Planung dieser Einweisung erfolgt über eine Kontaktmail an die Mainfischereigemeinschaft. Aufgrund der Lage mitten in der Stadt und einigen Verbotszonen bitten wir um Verständniss für diese Maßnahme.
Für die Kuhweide in Seubelsdorf sind jetzt auch beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Neue Termine für Fliegenfischen Wurfkurse zum Binden von Fliegen gibt es in der Rubrik "Fliegenfischen".

Wichtige Informationen und genaue Kartierungen zum Beangeln der Wehre unter "Aktuelle Informationen", "Aktuelles", "Betreten der Wehranlagen".

Friedfischangeln am Wiesener Wörthsee

Wenn Anfang Mai das Fischen auf die „Räuber“ in vielen unserer regionalen Gewässer wegen der Laichzeit noch nicht möglich ist, bietet sich das Angeln auf unsere heimischen Friedfische regelrecht an. Durch die meist noch eher kalten Wassertemperaturen zu dieser Jahreszeit kann auch diese Angelei zur echten Herausforderung werden. Unsere  Jugendgruppe stellte sich dieser an einem uns bekannten Baggersee gleich um die Ecke. Die klassische Futterkorbmontage an der Winkelpicker und Feederrute war bei unseren Jugendlichen die erste Wahl. Allerdings sollte bei dieser Gelegenheit auch die gute alte Matchrute nicht fehlen. Mit ihr ist es möglich, besonders fein zu fischen und auch vorsichtige Fische zu überlisten. Die Ergebnisse unseres Gemeinschaftsangelns konnten sich sehen lassen…

Unser Moritz hatte einen besonders guten Tag erwischt: Doppelschlag mit Spiegelkarpfen und einer sehr stattlichen Brachse. Fische solcher Größenordnung können schon mal ihre typisch silberne Farbe verlieren und zu einem gold-braun wechseln. Bei genauerer Betrachtung erkennt man den typischen Laichausschlag am Kopf.

Es zeigt sich, dass die ausgetretenen, bekannten Plätze nicht immer die besten sind. Oft lohnt es sich,  eigene Wege zu gehen…

Auch Eltern sind in unserer Jugendgruppe stets willkommen. Unser Hobby bietet sicher beste Voraussetzungen für ein paar entspannte Vater – Sohn bzw. Tochter Stunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR