Wichtige Infos!

Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind ab dem 02.01.2019 bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2019 findet vom 19. - 21.07.2019 statt. Anmeldeschluss ist der 16.03.2019. Zu den Teilnahmebedingungen im Einzelnen s. Wallerangeln, Wallertrophy. Es wird dieses Jahr besonders spannend, denn Timo Weidhaus greift nach dem Triple.
Der Foto- und Videowettbewerb 2018 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2018". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2019 statt.
Wir begrüßen Sie herzlich am Vatertag (30.05.2019) auf unserem Stand/Gelände in Oberwallenstadt am Mainerlebnistag! Lassen Sie sich die Gewässerhege und das Angeln von unseren Leistungsträgern/einigen der besten Anglern in unserer Region, wie z.B. Welsangeln, Karpfenangeln, Feederangeln und Fliegenangeln, zeigen und erläutern. Man lernt nie aus!
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Neu im Jahr 2019 ist ein regelmäßiger Fliegenfischer Stammtisch, jeden letzten Freitag im Monat in der Gaststätte "Wallachei" in Lichtenfels unter Federführung von "easy flyfishing". Auch das neue Kursangebot ist unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Der Angler als Kunde

Ein Besucher aus Norddeutschland mit schöner Barbe, 8/2015
Mit diesem klasse Rapfen machte die Gruppe ihre Erkundungsreise perfekt, 8/2015, ein kleiner Wels ging auch an den Haken
Guiding für unsere Gäste: Holger Herold mit einer Gruppe aus Hessen, Juli 2014
Unser Kunde René Baldrich am 06.01.2015 mit schönem Zander aus der Strecke B
Die beiden ersten "Nichtfliegenfischer", die unseren neuen Guidingservice Ende Januar 2015 nutzten waren Robin Moigk und Lars Meusel. Ob sie mit ihrem 98er Hecht wohl zufrieden waren? Ein Lächeln sagt oft mehr als tausend Worte.
Unser Neukunde Reiko Sänger war mit zwei Tageskarten am 02. und 03.05.2014 unterwegs, hat dabei gut gefangen und freundlicher Weise einen kleinen Bericht geschrieben, der in der entsprechenden Rubrik gelesen werden kann.
29.08.2014 - ein Gastangler aus Altötting mit 103 cm - Hecht
Unser Neukunde Markus Kotscheneuther mit einem schönen Hecht (90 cm), gefangen am 11.08.2013 in der Strecke A bei Reundorf um 20:45 Uhr.
Seinen Zielfisch hat er zwar nicht gefangen, ganz unzufrieden sieht Andreas Herkner aber nicht aus, 12/2015

Was bedeutet die beschriebene rechtliche Struktur nun für den normalen Mainangler? Zunächst muss betont werden, dass der Käufer eines Erlaubnisscheines der Mainfischereigemeinschaft nichts anderes als ein hoch geschätzter Kunde ist. Solange er sich an die gesetzlichen und erweiterten Bedingungen für die Angelei in unseren Gewässern hält, wird er jederzeit eine neue Erlaubnis lösen können. Natürlich hat er dadurch jedes Recht, für sein gutes Geld auch etwas zurückerwarten zu dürfen. Allerdings gibt es im Vergleich zu einem Verein einige große Unterschiede:

 

So erheben wir im Gegensatz zum Verein keine Aufnahmegebühr und keinen jährlichen Mitgliedsbeitrag. Außerdem gibt es keinen verpflichtenden Arbeitsdienst oder eine finanzielle Abgabe, wenn nicht am Arbeitsdienst teilgenommen werden kann. Es gibt auch keine Gewässersperrungen im Rahmen von Königs- oder Kameradschaftsangeln, oder eine Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl von Angeltagen pro Monat bzw. pro Jahr.

 

Diese Freiheiten außerhalb einer Vereinsstruktur haben natürlich auch ihren Preis. Weder gibt es eine Mitbestimmung der Vereinsmitglieder, z.B. durch Wahl eines Vorstandes, noch gibt es einen Vorbereitungskurs auf die Fischerprüfung.

 

In der Vergangenheit gab es wiederholt Stimmen unzufriedener Mainangler, die sich schlecht informiert fühlten, sei es über Besatzmaßnahmen, über Vorschriftenänderungen oder andere Aspekte der Mainangelei. Diese Zeiten sind vorbei! Die Mainfischereigemeinschaft ist dabei neue Wege zu beschreiten. Sie versucht im Spagat zwischen den gesetzlichen Bestimmungen, den Vorgaben der Behörden, den Belangen des Umwelt- und Naturschutzes und den betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten ein wichtiges Ziel zu erreichen. Das ist, unter dem Aspekt der nachhaltigen Hege und Pflege der Gewässer die Erlaubnisscheininhaber zufriedenzustellen. Sie selbst können dabei mitwirken, indem Sie den Kontakt mit uns suchen. Sprechen Sie mit uns statt über uns. Ihre sachlichen Fragen und konstruktiven Beiträge sind stets willkommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR