Wichtige Infos!

Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2018 statt. Die Preisträger 2017 und die Einzelheiten finden Sie in der Rubrik "Filme, Bilder & Berichte", "Fotowettbewerb": Timo Weidhaus und Jörg Breidenbach mit Welsen aus der Strecke A.
Achtung!!! Von 01.01 bis 31.05. ist wieder Raubfischschonzeit. Jegliches Spinn-, Gummifisch- und sonstiges Angeln mit künstlichen Ködern (Blinker, Wobbler, Jiggen usw.) oder totem Köderfisch, Fischfetzen oder ahnlichen Ködern auf Hecht, Zander, Wels, Barsch, Rapfen, Döbel u.a. ist ausnahmslos verboten! Ausgenommen von diesem Verbot ist das Angeln auf Friedfisch mit Friedfischködern (Wurm, Mais, Bolies u.a.) und Welse, Döbel und Barsche mit Friedfischködern (z.B. Wurm oder Pellets).
Die jährliche Müllsammelaktion als Teilnahmevoraussetzung für die Wallertrophy findet am 17.03.18 statt. Treffpunkt Hochstadter Mainbrücke, Uhrzeit 08:00 bis 11:00 Uhr. Anmeldung per Kontaktmail. Ausweichtermin ist der 24.03.18, Treffpunkt Oberwallenstadter Baggersee, Uhrzeit folgt noch.
Die Erlaubnisscheine für die Bad Staffelsteiner Lauter sind auch 2018 im Angelspezi erhältlich. Vor bzw. beim ersten Angeln dort muss einen zusätzliche kostenpflichtige Einweisung erfolgen. Die terminliche Planung dieser Einweisung erfolgt über eine Kontaktmail an die Mainfischereigemeinschaft. Aufgrund der Lage mitten in der Stadt und einigen Verbotszonen bitten wir um Verständniss für diese Maßnahme.
Für die Kuhweide in Seubelsdorf sind jetzt auch beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Neue Termine für Fliegenfischen Wurfkurse zum Binden von Fliegen gibt es in der Rubrik "Fliegenfischen".

Wichtige Informationen und genaue Kartierungen zum Beangeln der Wehre unter "Aktuelle Informationen", "Aktuelles", "Betreten der Wehranlagen".

Gewässerwarte

Vier der sechs Musketiere in Sachen Hege. Von links: Holger Nickel, Tobias Gutgesell (mit Kindern), Martin Goller und Harald Brandner. Hier bei der Zanderhege am 11.01.2014 in der Strecke A.
Die Nummer fünf im Team der Gewässerwarte ist Oliver Fiedler. Neben seinem großen Engagement bringt er durch das Betreiben einer Teichanlage auch das notwendige Know How mit.
Der sechste Gewässerwart ist mit Günther Neumann ein Urgestein der Lichtenfelser Anglerszene. Enormes Fachwissen, Engagement, Zeit und souveränes Auftreten veranlassten uns ihn nicht nur als Gewässerwart, sondern auch als Aufseher an Bord zu holen.
Martin Goller - Gleußen (links, beim Bergen der Fische aus den Flutmulden im Juni 2013) - Gesellschafter, ist neben der Besatzplanung auch für die Koordination der Gewässerwarte und Aufseher verantwortlich.
Tobias Gutgesell (mit Kindern): Unternehmer und Gesellschafter, Mr. Zuverlässig, einschlägig ausgebildet, tatkräftig, kann auch sehr gut angeln, zuhause in beiden Welten: Angelfischerei und Hege - Leisterungsträger
Holger Nickel - Schney (rechts, mit Alexander Krappmann, Forellen- und Äschenbesatz 2013) - Polizist und Angler, bienenfleißig, 2013 im unermüdlichen Einsatz für die Mainfischerei - Wir danken!

Die Mainfischereigemeinschaft ist entschlossen, auch im Bereich der Hege neue Wege zu gehen. Wir haben deshalb aktuell sechs Gewässerwarte, die zum großen Teil auch Aufseher sind bwz. amtlich (Holger Nickel) oder durch die Gesellschaft (Tobias Gutgesell) mit Aufseherbefugnissen ausgestattet sind. Zwei davon sind auch Gesellschafter (Tobias Gutgesell, Martin Goller). Alle Gewässerwarte verfügen über eine einschlägige Ausbildung. Damit sind wir aber noch nicht am Ende unseres Weges. Wir werden in den nächsten Jahren diverse Weiterbildungen belegen, so z.B. Eignungsprüfungen zum Elektrofischen, damit wir künftig die immer stärker in den Vordergrund tretende Fischnacheile effizienter und schneller bewerkstelligen können. Ziel ist durch stetige Fortbildung ein fachliches Niveau erreichen, dass die Fischfauna im Main nachhaltig voranbringt. Die Last der Aufgaben wollen wir auf ein Team verteilen, dass auch bei Ausfällen und Spitzenlasten wie der plötzlich erfoderlichen Fischnacheile und Fischbergung mit 30 km Main gut fertig wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR