Wichtige Infos!

Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2020 steht vor der Tür. Traditionell findet die Veranstaltung am 2. Wochenende des Lichtenfelser Schützenfestes statt, dieses Mal in der Strecke von Hochstadt bis Oberwallenstadt. Einzelheiten finden Sie in der Rubrik "Wallerangeln", "Wallertrophy 2020". Achtung, die Zeiten der Müllsammelaktion haben sich geändert!
Der Foto- und Videowettbewerb 2019 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2019". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2020 statt.
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Die neuen Kursangebote 2020 von Easy-Flyfishing und Kilian Flyfishing sind unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Wallertrophy 2014

Von Martin Goller

Auch die Wallertrophy 2014 ist mittlerweile Geschichte. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als sich mit Fred Goller ein Außenseiter die begehrte Trophäe sichern konnte ging in diesem Jahr einer der Favoriten als Sieger hervor. Oliver Fiedler aus Schney heißt der Gewinner der diesjährigen Trophy. Aber der Reihe nach:

 

Am 04.09. trafen sich alle abkömmlichen Teilnehmer zur Auftaktveranstaltung im Angelspezi Bad Staffelstein. Alle konnten hier ihre voraussichtlichen Angelplätze angeben, damit das Wertungsteam in Person von Bernd Lotz sich nicht auf Irrfahrten am Main begeben müsste, wenn ein Fang gemeldet würde. Da sich zwei Gruppen für den gleichen Platz entschieden musste hier das Los entscheiden. Dies wurde fair und klaglos von den Verlierern hingenommen, schließlich geht es ja vor allem um ein gemeinschaftliches und kameradschaftliches Event für die Jahreskarteninhaber, die sich durch ihren Einsatz beim Müllsammeln oder bei anderen Gelegenheiten für die Mainfischereigemeinschaft engagiert haben. Da unter den 15 Teilnehmern nur wenige Neulinge waren mussten nicht viele Worte zu den Bedingungen gesagt werden und man konnte sich hier schon bei Wiener, Bier oder Spezi auf die Verbreitung von Anglerlatein „satt“ konzentrieren.

 

Am nächsten Abend ging es dann los und tatsächlich konnte Oliver Fiedler schon um 23:30 Uhr den ersten Fisch melden. Zwar war es mit 63 cm kein Riese, der Auftakt lies aber doch hoffen. Leider wurden diese Hoffnungen aber im Verlauf der Nacht nicht bestätigt. Zwar hatte Oli selbst noch zwei Bisse auf seine Tauwurmbündel, landen konnte er aber keinen weiteren Fisch. Bei den anderen Mitstreitern blieb es in Sachen Wels komplett ruhig. Einige große Brassen und auch ein paar Hechte konnten gelandet werden, das war es aber auch schon.

Oli Fiedler mit seinem Siegerfisch

Die nächste Nacht verlief leider ähnlich schlecht. Beifänge gab es, Wels wollte sich aber keiner mehr blicken lassen, so dass wie im Vorjahr nur ein einziger Waller gefangen werden konnte. Für Oli war das natürlich schön, für die Mainfischereigemeinschaft hingegen enttäuschend, da die Ergebnisse aus 2013 und 2014 nach unserer Meinung den guten und immer besser werdenden Bestand an Welsen nicht wiederspiegeln.

Sei es drum, am nächsten Mittag trafen sich die Teilnehmer wieder zum gemeinschaftlichen Ausklang in der Gastwirtschaft Müller in Reundorf. Hier wurden alle noch mal auf Kosten der Mainfischereigemeinschaft verköstigt und der Gewinner geehrt. Neben weiterem Fachsimpeln und Ursachenforschung für den schlechten Fang wurden aber auch schon wieder erste Pläne für die Wallertrophy 2015 geschmiedet, denn für die engagierten Welsangler in unserer Strecke ist die Wallertrophy die jährlich wiederkehrende fünfte Jahreszeit.

Der Gewinner Oliver Fiedler erhält als Champion den Siegerpulli. Den Bronzewels als Wanderpokal bekommt er nach der Gravur seines Namens.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR