Wichtige Infos!

Wichtige Information: Es gibt für dieses Jahr leider keine Jahreserlaubnisscheine mehr zu kaufen.
Aufgrund des Corona-Lockdowns findet Erlaubnisscheinverkauf bei der DEA-Tankstelle in Lichtenfels bis auf Weiteres täglich nur bis 18:30 Uhr statt.
Die Bedingungen für die Wallertrohy 2021 finden Sie in der Rubrik "Wallerangeln".
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Das neue Programm der Jugendgruppe für 2021 ist da. Die Termine stehen unter "Jugendgruppe" und "Termine".
Die Herren Dr. Neu und Rückert, Coburg, haben sich vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München das Recht erstritten, den über ihre Grundstücke in Weingarten laufenden Weg zu sperren. Wir bitten um Beachtung. Inwieweit dieses Recht nur die Sperrung für Kraftfahrzeuge betrifft oder auch die Sperrung für Fußgänger, ist uns nicht bekannt. Dazu gibt es unseres Wissen noch keine Klärung. Eventuelle Anfragen dazu bitten wir an das Landratsamt Lichtenfels, Untere Naturschutzbehörde, zu richten. Die Strecke kann von unseren Anglern jedenfalls auch fussläufig über die andere Seite von Hausen aus erreicht werden.

Wallertrophy 2017

Von Bernd Lotz

Die diesjährige Wallertrophy fand aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre bereits am vorletzten Wochenende im Juli statt.  Damit hatten die Organisatoren voll ins Schwarze getroffen. Auch der Wettergott spielte mit und lies das warme Wasser 3 Tage vor dem Gemeinschaftsangeln durch heftige Regenfälle stark ansteigen und richtig trüb werden. Klasse Voraussetzungen also zum Welsfischen. Als Strecke wurde diesmal der Bereich vom Lichtenfelser Wehr bis Ebensfeld festgelegt, so dass die 10 Teilnehmer genug geeignete Plätze finden konnten. Die Wertung ging wie immer von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 9 Uhr, wobei wie in den früheren Wallertrophys jeder  Zentimeter Waller zählte.

Bereits in der ersten Nacht wurde von Timo Weidhaus die Messlatte sehr hoch gelegt, indem er noch vor Mitternacht einen richtig kapitalen Mainwels mit genau 170cm überlisten konnte.

Diese Nacht hatte es in sich und es wurden insgesamt 7 Waller gefangen. Dies zeigt welche Menge an Welsen (gerade kleine bis 50cm, also optimale Speisefische) der Main in dieser Strecke beheimatet. Die Nacht von Samstag auf Sonntag, wahrscheinlich bedingt durch das fallende Wasser, erlebten die Angler etwas ruhiger, obwohl auch hier 3 Welse erbeutet wurden.

 

Klarer Wallertrophy Gewinner 2017 ist Timo Weidhaus mit 215 „Wallerzentimetern“. Er kann für ein Jahr die schöne Welstrophäe mit nach Hause nehmen und wird mit Namen darauf verewigt. Weiter erfolgreich waren auch der erfahrene Fred Goller, der mit 5 Welsen (wenn auch kleinere), die meisten Waller erbeuten konnte und so einige Zentimeter in die Wertung brachte. Gefolgt wurden die beiden von Justin Fiedler, einem Jungangler, der schon einiges an Wallererfahrung von seinem Vater Oliver abschauen konnte.

Dieses Fischen hat nichts mit einem Wettkampf zu tun, sondern vielmehr geht es um den Erfahrungsaustausch und die Kameradschaft untereinander. So waren auch bei der Abschlußveranstaltung auf dem Floß von Klein´s Hutorok alle guter Laune und ließen sich nach zwei anstrengenden Tagen und Nächten ein leckeres Grill-Büfett schmecken.

Alle diesjährigen Teilnehmer freuen sich schon auf die Trophy 2018, die wieder am vorletzten Wochenende im Juli für Jahreskarteninhaber stattfindet. Die Teilnahmebedingungen werden im Januar 2018 auf der Seite der Mainfischerei bekanntgegeben. Zudem kann man sich auch in allen Kartenausgabestellen informieren.

 

Petri Heil wünscht euer Team von der Wallertrophy .

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR