Wichtige Infos!

Achtung: Da seit dem 16.03.2020 im Bereich des Freistaates Bayern der Katastrophenfall ausgerufen wurde, entfällt die Müllsammlung am 21.03.2020. Ob es noch eine spätere Müllsammlung geben wird, hängt von der Dauer des Katastrophenfalles und der Lage insgesamt ab. Die Gesundheit geht vor!
Erlaubnisscheine für die neue Rodachstrecke sind bei der Fa. SMV-Fishing in Neuensee erhältlich. Dort werden Ihnen die Bedingungen erläutert.
Die Waller-Trophy 2020 steht vor der Tür. Traditionell findet die Veranstaltung am 2. Wochenende des Lichtenfelser Schützenfestes statt, dieses Mal in der Strecke von Hochstadt bis Oberwallenstadt. Einzelheiten finden Sie in der Rubrik "Wallerangeln", "Wallertrophy 2020". Achtung, die Zeiten der Müllsammelaktion haben sich geändert!
Der Foto- und Videowettbewerb 2019 ist entschieden. Die Preisträger finden sich in der Rubrik "Flime, Bilder und Bericht", "Schönstes Foto/Video 2019". Wer sich als Preisträger schon einen entsprechenden Erlaubnisschein besorgt hat, kann den Gegenwert nach Rücksprache bei einer unserer Verkaufsstellen als Einkaufsgutschein einlösen. Also Gewinner: Bitte melden! Der Wettbewerb "Schönstes Bild/Video" findet auch in 2020 statt.
Für die Kuhweide in Seubelsdorf werden wie gehabt beim Angelspezi in Bad Staffelstein Schlüssel hinterlegt. Diese können gegen ein Pfand von 20€ entliehen werden und müssen spätestens am nächsten Tag zurückgebracht werden.
Fliegenfischen: Die neuen Kursangebote 2020 von Easy-Flyfishing und Kilian Flyfishing sind unter "Fliegenfischen" veröffentlicht.

Wallertrophy 2019

Vom 19. bis 21. Juli fand die Wallertrophy statt. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen der Profis siegte Bernd Lotz mit eine Vorsprung von 22 cm vor Timo Weidhaus. Timo war einer der ersten Gratulanten und freute sich von Herzen für Bernd Lotz. So soll es sein. Nicht das Ergebnis zählt, sondern das Erlebnis. Newcomer zeigten, dass in den nächsten Jahren ernsthaft mit ihnen zu rechnen ist. Wie gewohnt gab es einen sehr schönen Ausklang. Aber im Einzelnen und der Reihe nach:

Es begann mit der obligatorischen Müllsammlung im März 2019. Traurig, aber wahr: Wir finden jedes Jahr reichlich Müll. Dieser Berg, es war tatsächlich noch mehr, stammt nur aus einem kleinen Abschnitt. Die Idee der alljährlichen Müllsammlung hier am Main wurde übrigens von der Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels in einer Sitzung beim Flusspardies erstmals vorgetragen. Fischerei heißt auch Fischhege. Ein Plastikstück, das hier in den Main gelangt, gelangt auf seiner Reise in den Rhein, von dort in Nordsee, von der Nordsee in den Atlantik, mit der atlantischen Strömung in den Pazifik - und tötet dort vielleicht 2 Jahre später eine Karettschildkröte oder einen Delphin. Ist das denjenigen, die Müll am Ufer liegenlassen, eigentlich klar?

Erste Fische wurde - freilich außerhalb der Wertungszeit - schon vor dem Wettkampf gelandet, hier von Timo Weidhaus.

Nach einigem Vorgeplänkel in der dazugehörigen Whatsapp-Gruppe machte Martin Goller mit einem ersten Fischlein Freitagnacht klar, dass der Wettkampf begonnen hatte. Das wollte keiner auf sich sitzen lassen.

Dann schlug der amtierende Champion der Jahre 2017 und 2018, Timo Weidhaus, zu und legte mit einem guten Fisch richtig vor. Alles deutete auf das Triple.

Noch in der gleichen Nacht kam der Gegenangriff von Bernd Lotz, der zuächst dieses Welschen an der wurmbestückten Feederute fing,

dann aber binnen weniger Stunden auf toten Köderfisch noch eine Schippe drauflegte und so die Führung übernahm, die er sich auch nicht mehr nehmen ließ.

Aus dem Verfolgerfeld konterte Flo Samstagnacht, und es war wieder alles offen. Auch die alten Haudegen bekamen jetzt zu spüren, dass eine neue Generation bereitsteht und schon jetzt ein gewichtiges Wörtchen mitredet. Allen war klar: Es wird der härteste Wettkampf ever.

Der strahlende Sieger: Bernd Lotz mit dem Wanderpokal, von den Brüdern Hofmann gewidmet für den unvergessenen Bernd Nötzelmann, auf dem alle Sieger eingraviert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mainfischereigemeinschaft Lichtenfels GbR